• Startseite
Thuiswinkel Gütesiegel

Wasserfest verleimtes Sperrholz nach Maß bestellen

Die Sperrholzplatte besteht aus mehreren dünnen Holzschichten, auch Furnier genannt. Diese Furnierschichten werden kreuzweise miteinander verleimt, so dass die Holzmaserungen des Furniers nicht alle in dieselbe Richtung verlaufen. Dadurch wird die Verformung der Platte stark reduziert. Da die Furnierschichten kreuzweise miteinander verleimt sind, ist Sperrholz sehr stark, sogar stärker als Massivholz! Sperrholz wird häufig für Konstruktionen im Innen- und Außenbereich verwendet, je nach Holzart und Verleimung. Bei wasserfestem Sperrholz wird ein spezieller Leim verwendet, der sich unter feuchten Bedingungen nicht ablöst. Was das genau bedeutet und wie Sie wasserfestes Leimholz erkennen können, lesen Sie hier.

 

Wissen Sie bereits, was wasserfest verleimtes Sperrholz ist und möchten Sie direkt zur Bestellung übergehen? Klicken Sie dann auf die Schaltfläche ‘Sperrholz bestellen’.

Die Verleimung der Furnierschichten

Sperrholz kann in MR- und WBP-Verleimungen unterteilt werden. Lesen Sie hier, was das bedeutet:

Eine MR-Anleihe

MR-Verklebung, auch Innenverklebung genannt, steht für "Moist Resistant"-Verklebung. Wörtlich übersetzt steht "Moist Resistant" für feuchtigkeitsbeständig. Diese Bezeichnung ist etwas irreführend, denn die Verklebung ist nicht feuchtigkeitsbeständig im Sinne des Wortes. Eine MR-geklebte Platte ist gegen versehentlichen Kontakt mit Feuchtigkeit geschützt. Wenn Sie die Platte jedoch in einem Raum verwenden möchten, in dem Feuchtigkeit vorhanden ist, z. B. in einer Küche oder einem Badezimmer, dann ist die MR-Verklebung nicht ausreichend. Die Feuchtigkeit kann dazu führen, dass sich der Kleber ablöst. Wenn Sie beabsichtigen, die Platten im Freien oder in Feuchträumen zu verwenden, ist es am besten, Sperrholz mit einer WBP-Verleimung zu verwenden.

A WBP-Klebung

Eine WBP-Verklebung, auch bekannt als Außenverklebung, steht für "Water Boiled Proof". Eine WBP-Platte muss einen speziellen Test bestehen, bei dem sie 72 Stunden lang in kochendes Wasser gelegt wird. Löst sich der Leim bei dieser Prüfung nicht ab, erhält das Brett die Klassifizierung WBP. WBP ist eine Art Gütesiegel, so dass Sie sicher sein können, dass sich der Leim zwischen den Furnierschichten unter feuchten Bedingungen nicht löst. Sperrholzplatten mit der Bezeichnung MR oder Interior sind daher nur für den Innenbereich geeignet. Sperrholzplatten mit dem Merkmal WBP oder Exterieur eignen sich für die Verwendung in Feuchträumen im Innenbereich, sind aber nicht immer für die Verwendung im Außenbereich geeignet. Dabei spielt die verwendete Holzart eine wichtige Rolle.

Verwendete Holzarten für wasserfest verleimtes Sperrholz

Neben der Verleimung bestimmt auch die Art des verwendeten Holzes, wie wasserfest die Sperrholzplatte sein wird. Bestimmte Holzarten sind widerstandsfähiger gegen Feuchtigkeit als andere und verwittern oder verziehen sich daher unter feuchten Bedingungen nicht so schnell. Im Allgemeinen wird eine WBP-Verleimung nur auf Sperrholzplatten aus Holzarten angewendet, die bis zu einem gewissen Grad feuchtigkeitsbeständig sind, aber es ist auch wichtig, dass der Grad der Wasserbeständigkeit zur Anwendung des Endergebnisses passt. Aus diesem Grund werden wir jede einzelne der WBP-verleimten Sperrholzplatten besprechen.

Okoumé-Sperrholz

Okoumé ist eine Holzart, die relativ gut mit Feuchtigkeit umgehen kann. Die Furnierschichten werden aus dem Holz von Okoumé-Bäumen hergestellt, die unter anderem aus Westafrika stammen. Okoumé-Sperrholz besteht aus relativ dünnen Furnierschichten, was bedeutet, dass nur wenig Spannung auf der Platte lastet. Die Bearbeitung des Holzes aufgrund von Temperatur- und Feuchtigkeitsschwankungen hat daher weniger Einfluss auf die Qualität der Platte. Für Außenanwendungen wird häufig Okoumé-Sperrholz verwendet. Um die Wasserbeständigkeit des Sperrholzes zu erhöhen, wird eine Grundierung und die Verwendung eines Kantenversieglers empfohlen. Auf diese Weise bleibt die Sperrholzplatte länger erhalten.

Bestel hier Okoumé multiplex

Birkensperrholz

Birkensperrholz ist in einer MR- und WBP-verleimten Variante erhältlich, wobei die WBP-Verleimung offensichtlich besser gegen Feuchtigkeit beständig ist. Birkenholz selbst ist jedoch etwas weniger feuchtigkeitsbeständig. Es kann im Freien verwendet werden, sofern es entsprechend vorbehandelt ist. Aus diesem Grund wird für den Einsatz im Freien häufig die Variante concreteplex gewählt. Für Feuchträume in Innenräumen ist wasserfest verleimtes Birkensperrholz eine gute Wahl. Sie können es z. B. für Badezimmermöbel oder die Inneneinrichtung einer Küche verwenden.

Birkensperrholz hier bestellen

Hartholz-Sperrholz

Laubholz ist für seine guten feuchtigkeitsbeständigen Eigenschaften bekannt. Es wird jedoch nicht empfohlen, Hartholzsperrholz, das auch als Meranti-Sperrholz bezeichnet wird, im Freien zu verwenden. Die Furnierschichten sind wasserfest verleimt, aber die Schichten selbst sind recht dick und bestehen aus verschiedenen tropischen Hartholzarten. Dadurch wird die Platte stark beansprucht, und wechselnde Temperaturen und Luftfeuchtigkeit können sich negativ auf die Qualität des Plattenmaterials auswirken. Es ist daher ratsam, Hartholzsperrholz vor allem in Feuchträumen im Innenbereich zu verwenden.

Jetzt, wo Sie alles über wasserfest verleimtes Sperrholz wissen, können Sie beruhigt bestellen. Treffen Sie Ihre Wahl und wir werden sofort für Sie arbeiten! Alles, was Sie tun müssen, ist ein paar Tage zu warten, bis Ihre zugeschnittenen Sperrholzplatten nach Hause geliefert werden. Viel Spaß bei Ihrer Arbeit!

Sperrholz bestellen