Selbstgebaute Kommode für eine selbstgebaute MFT-Werkbank von Roel

Verwandte Projekte
TOSIZE Furniture
Neu!
Sehen Sie sich unseren neuen 3D-Konfigurator für Regalschränke an
Wir machen Jobs noch einfacher!
Sofort mit dem Komponieren beginnen
TOSIZE Furniture
Neu!
Wir machen Jobs noch einfacher!
Logo TOSIZE.de
Beginn der Planung

Erstellen Sie dieses Projekt selbst mit zugeschnittenem Material von TOSIZE.de!

Roel

Roel

NL

Überdurchschnittlich

2 Minuten

In diesem DIY-Projekt zeigt Roel, wie er eine Schubladeneinheit für seine Werkbank hergestellt hat. Dafür ließ er verschiedene Materialien (MDF und Sperrholz) zuschneiden. Lesen Sie hier mehr über seine Herangehensweise und Erfahrung!

Beschreibung des KUNDENNAMEN

Um meine MFT-Werkbank noch funktionaler zu machen, wollte ich, basierend auf der Idee, eine modulare Kommode installieren des YouTube-Kanals „Hooked On Wood“. Ein schönes System, bei dem alle Schubladen im gesamten Schrank austauschbar sind. In dieser Kommode kann ich jetzt viele meiner Werkzeuge griffbereit aufbewahren! Für das Design sind alle sichtbaren Paneele aus schwarzem, feuchtigkeitsbeständigem MDF gefertigt. Ich habe den Boden der Schubladen aus normalem MDF V313 (grün) gefertigt, damit Sie besser sehen können, was sich darin befindet, und die Wand der Schubladen besteht aus 18-mm-Sperrholz für mehr Stabilität.

Wie ich dieses Projekt gemacht habe

Zuerst habe ich den Schrank umgebaut. In die Seitenwände habe ich 10mm breite Schlitze gefräst, durch die die Bodenplatten der Schubladen gleiten. Diese Schlitze mussten natürlich sehr gut ausgerichtet sein, sonst würden die Schubladen schnell stecken bleiben. Anschließend habe ich die Seiten an die Oberseite des Schranks geschraubt und anschließend das Ganze in die vorhandene Werkbank geschraubt. Die Rechtwinkligkeit und der Abstand zwischen den Seitenwänden waren entscheidend für die einwandfreie Funktion der Schubladen. Anschließend habe ich die 6 Kanten der Schubladen mit Holzleim, Dübeln und Schrauben (mit der Kreg-Taschenlochlehre) zusammengefügt und diese Kanten an den Bodenplatten festgeschraubt. Da die Bodenplatten etwas breiter sind als der Rand der Schubladen, gleiten sie sauber in die Nuten der Seitenwände im Schrank. Den Fronten habe ich ein Loch gegeben, das auf der Rückseite eine Wölbung aufweist, so dass sie völlig flach sind, man die Schublade aber trotzdem leicht mit dem Finger herausziehen kann. Da sich das Loch vor der Sperrholzkante befindet, ist die Schublade ansonsten geschlossen und sammelt daher keinen Staub durch das Loch. Noch ein praktischer Tischler-Tipp: Wenn Sie möchten, dass die Schubladen etwas leichter gleiten, sollten Sie die Kanten mit einem Teelicht wachsen!

Abmessungen meines DIY-Projekts

Der Schrank ist 60,0 cm tief, 105,0 cm breit und 52,0 cm hoch.
Die 6 Schubladen sind ca. 60,0 cm tief, 40,0 cm breit und haben einen erhöhten Rand von 5,5 cm.
Die niedrigen Schubladen sind 6,0 ​​cm hoch und die hohen Schubladen 13,0 cm.

Tipp! Schau dir auch unsere praktischen DIY-Tipps an!

Wie weiter?

Willst du dieses DIY-Projekt nachmachen? Sehen Sie sich die Sägeliste von Roel an und schließen Sie Ihre Bestellung einfach ab.

213,40 €


Alle verwendeten Materialien

Erläuterung
Erläuterung
Erläuterung
Erläuterung

Alle Plattenmaterialien anzeigen